Datenschutzverstöße bei Meta

Ein trauriger Spitzenreiter
Podcast Folge 43

In einer Liste der höchsten 10 Bußgelder auf Grund von Datenschutzverstößen sind sie 7-mal vertreten. Ihre bisher bezahlten Bußgelder wegen Nichteinhaltung von Datenschutzrichtlinien belaufen sich auf stolze 7,1 Milliarden Euro.
Die Rede ist von Meta. Der Konzern zu dem unter anderem Facebook, Instagram und WhatsApp gehören macht was Datenschutz angeht eher selten eine gute Figur.

In der 43. Folge des ComplianceRedefined Podcasts nehmen wir das neue Abo-Modell des Meta-Konzerns datenschutzrechtlich unter die Lupe. Zudem klärt Vanessa Müller gemeinsam mit Christian Feldmann über die Herausforderungen bei der Nutzung und Zusammenarbeit von und mit Meta auf.

Total
0
Shares
Prev
BGH: Pressemitteilung über gerichtliches Verbot gegen Mitbewerber:innen zulässig? | 07.03.2019 (Az. I ZR 254/16)
Original Pressemitteilung aus den Gerichtsakten

BGH: Pressemitteilung über gerichtliches Verbot gegen Mitbewerber:innen zulässig? | 07.03.2019 (Az. I ZR 254/16)

Urteil der Woche

Next
Rechtliche Auseinandersetzungen bezüglich KI-Entwicklung
© Foto von Growtika auf unsplash.com

Rechtliche Auseinandersetzungen bezüglich KI-Entwicklung

Ist eine Klage wie im Fall "New York Times gegen OpenAI" auch in Deutschland

You May Also Like