Gegen Fake-News, Hate-Speech und Co. 

Was bedeutet der Digital Services Act für Unternehmen?
Podcast Folge 48

Fake-News, Hate-Speech und Co. – Ganz aktuell wurde der Rügenwalder Mühle, die sich mittlerweile auf vegetarische und vegane Produkte spezialisiert hat, im Netz unterstellt massenweise Mitarbeitende zu entlassen, auf Grund eigener wirtschaftlicher Schieflage. Alles erlogen hält nun das Unternehmen dagegen – musste vorab jedoch deutliche negative Kritik bis hin zu Hate-Nachrichten einstecken. Was kann man gegen solche Fake-News, aber auch Hate-Speech und Co., die dem eigenen Unternehmen negative Reputationen einbringen, tun?
Die EU hat mit dem Digital Services Act eine Regelung verabschiedet, welche dieser Herausforderung gerecht werden soll.

In der 48. Folge des ComplianceRedefined Podcast stellen Vanessa Müller und Christian Feldmann den Digital Services Act in den Fokus, erklären, um was es geht, welche Unternehmen betroffen sind und was der DSA für diese Unternehmen bedeutet.

Total
0
Shares
Prev
Gerichte als Klimaschützer: EGMR verurteilt Schweiz wegen unzureichendem Klimaschutz
Markenparfüm Discounter

Gerichte als Klimaschützer: EGMR verurteilt Schweiz wegen unzureichendem Klimaschutz

Urteil der Woche

Next
Beschäftigtendatenschutz
©554468927 - stock.adobe.com

Beschäftigtendatenschutz

Ein Leitfaden für Arbeitgeber

You May Also Like